Um klar zu kommunizieren musst du deine Empathie ablegen? 

Solche Aussagen, damals von meinem ersten Chef, haben mich sehr irritiert. Heute macht es mich manchmal regelrecht wahnsinnig, wie im Business miteinander gesprochen wird. Es werden solche, oder ähnliche, pauschalen Aussagen getroffen, ohne die Persönlichkeit und das Potenzial des Gegenübers zu kennen und zu beachten. Davon abgesehen ist das in meiner Welt sowieso eine völlig belämmerte Aussage. Führung und Kommunikation tut Empathie durchaus gut. Mehr noch, sie ist notwendig. 

Doch jeder Mensch ist einzigartig. Du bist einzigartig. Also, kommunizierst und führst du auch einzigartig. 

Bei mir stand Professionalität früher an erster Stelle. So, wie es mir stets vermittelt wurde. So sollte sich ein erfolgreicher Mensch verhalten. 

„Nur so nimmt man dich ernst“, wurde mir gesagt. 

Für mich klang das plausibel. Zumal ich mir als junge, blonde Frau – damals noch in einem sehr männerdominierten Beruf, sowohl von Kollegen, als auch von Kundenseite, so manchen Spruch anhören musste. Da konnte ich mir (in meinen Augen) keine Schwäche oder Emotion anmerken lassen.

Keiner meiner Vorgesetzten oder Mentoren, zeigte mir einen Weg auf, wie ich mich selbst finden und dadurch in meine Leader-Stärke kommen konnte. 

Alle Führungs- und Kommunikationstools kratzten mehr an der Oberfläche, als dass sie in die Tiefe gingen und mich nachhaltig weiterbringen konnten. Das geht auch anders. Ich spreche aus der Erfahrung von inzwischen 16 Jahren als Coach und Trainerin.

Vergiss oberflächliche Regeln!

Zumal dich genau diese bisher nicht dauerhaft weitergebracht haben. Innere Klarheit schafft äußere Klarheit. Es ist Zeit, deine eigenen, klaren Worte zu finden und dabei empathisch zu bleiben. Finde deinen eigenen Weg und bring deine Kommunikation in Balance.

Du trägst alles in dir. Alles, was du brauchst, um dich klar auszudrücken. Du musst es nur heraus kitzeln. Gerne mit meiner Hilfe. Für dein persönliches und geschäftliches Wachstum darfst du sehr klar sein. Du wirst es nicht bereuen. Ganz im Gegenteil. 

Mach schwammige Kommunikation und „es allen recht machen wollen“, zu Schnee von gestern. 

Sei du selbst – genau das ist deine Leader-Stärke.

Herzlichst 

Christine 

PS: Mein Workshop“Klare Kommunikation für empathische Leader*innen steht und startet am 11. Januar 2021. Vielleicht auch für dich ein guter Start in ein kraftvolles, neues Jahr? Wenn du Fragen dazu hast, melde dich gerne bei mir.