Derzeit befindet sich alles im Wandel und noch wissen wir alle nicht, was am Ende dabei herauskommen wird.

Ich wünsche mir mehr Leader*innen, die mutig voran gehen und Emotionale Intelligenz und intellektuelles Leistungsvermögen (mindestens) auf eine Stufe stellen. Wir brauchen beides – und dringend eine (Business-) Welt in Balance. Wir brauchen Leitsterne, die anderen den Weg leuchten. Gerade jetzt. 

Doch es gibt noch zu viele Vor-Gesetzte in den Führungsriegen, die eigentlich gar keinen Bock auf Menschen haben. Und autoritäre Persönlichkeiten unter den Unternehmer*innen, die schlichtweg sagen wollen, wo es lang geht, jedoch keinerlei Wertschätzung entgegenbringen. Ich weiß, harter Tobak. Aber ehrlich.

Wer willst du sein? 

Das habe ich mich vor einiger Zeit auch gefragt. Die Antwort kam prompt. 

Ich will meine Hürden überwinden und für meine Herzenskund*innen voran gehen. Ich will zuerst selbst verkörpern, was ich vermitteln möchte, um Mut zu machen, Erdung und Richtung zu geben. Auch und gerade in stürmischen Zeiten. 

Vielleicht kennst du das, wenn du Menschen triffst,

  • die dich vom ersten Moment an, mit ihrer Präsenz faszinieren?
  • in deren Gegenwart sofort Vertrauen fasst? 
  • von denen du gerne lernen willst?
  • bei denen du bereit bist, dich führen zu lassen?

Diejenigen, die zwar vorgeben Leader*in zu sein, es mir aber in der Vergangenheit sehr schwer gemacht haben, ihnen gerne zu folgen, kann ich gar nicht zählen. Genauso bekomme ich es auch von Kund*innen berichtet. Das ist frustrierend.

 

 

Soulful Leadership dagegen, ist nicht irgendein Modebegriff, es ist eine Lebenseinstellung und ein Stil, der aus der eigenen, inneren Haltung entspringt. 

Ja, das erfordert echten Einsatz, der bei der persönlichen Entwicklung beginnt. Alles andere, ist in meinen Augen anmaßend. Ich muss vorleben, was ich predige. Ich muss die Transformation selbst bewältigen, die ich im Außen und bei anderen bewirken will. Punkt. So ist das in meiner Welt. 

Meine HerzensKund*innen sind bereit. Sie wollen genau das. Dafür ist ihnen kein Weg zu weit. Es ist ihnen ein Herzensanliegen. Deshalb arbeite ich nur mit bewussten und ambitionierten Leader*innen – oder denjenigen, die sich auf dem Weg befinden. 

Ich möchte ihnen den Weg erleichtern und verkürzen. Um herauszufinden, ob wir zusammen weiter gehen, biete ich nicht nur meine 1:1 Mentoring-Programme und Seminare an, sondern ab sofort auch Tiny Online-Workshops. 

Der erste in der Runde wird „Klare Kommunikation für empathische Leader*innen“ zu 111,- € sein. 

An 5 Tagen gehen wir zu folgenden Themen in die Tiefe: 

  • Innere Klarheit für äußere Klarheit
  • Die kleinen Veränderungen mit großer Wirkung
  • Wirksamkeit in Gesprächen
  • Sei du und unaufhaltsam
  • Du bist dein Ass im Ärmel

Wir starten am 11.01.2021. 

Lass mir ein Kommentar da, wenn du dabei bist! 

Herzliche Grüße

Deine Christine 

PS: Wenn du in unsere schöne Runde kommen willst, hier alle Infos: https://christinemaurerroedig.de/klare-kommunikation-fuer-empathische-leaderinnen/