Best of Soulful Leadership Podcast

von | Nov 10, 2022 | Allgemein

Top 10 + 1  Impulse für dein Wachstum als Leader*in

Unglaublich, aber wahr, mit der heutigen Podcast Episode feiern wir bereits 1 Jahr Soulful Leadership Podcast! 

Zu diesem besonderen Jubiläum habe ich eine Best-of Episode aufgenommen und mir hierfür die die Top 10 +1 der Solofolgen herausgepickt. Daraus möchte ich dir hier die Essenz als Impulse mitgeben. Oder du hörst dir ganz einfach Episode 39 an:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Jetzt anhören und Podcast kostenfrei abonnieren

Apple Podcast    Spotify    Google Podcast

Platz 1, Episode 1:

Soulful Leadership – Die 7 Kompetenzen, die du brauchst

Darin habe ich dir meine Definition von Soulful Leadership und die 7 Kompetenzen mitgegeben. 

Zur Erinnerung, diese sind:

Kompetenz 1: Kritische und ehrliche Selbstreflexion

Du übernimmst Selbstverantwortung und bist bereit dazu „in den Spiegel zu schauen“ oder dir „einen Spiegel vorhalten zu lassen“. Du bist dabei offen für Erkenntnisse und Veränderungen.  

Kompetenz 2: Positives Mindset und eine starke, innere Haltung 

Du kennst die Macht deiner Gedanken, du sorgst dafür mit dir „im Reinen“ und in  deiner kraftvollen Mitte zu sein. 

Kompetenz 3: Menschlichkeit und Emotionale Intelligenz 

Menschliche Führung ist deine Passion. Du gestaltest Leadership neu und trägst dazu bei, Menschlichkeit mit ZDF auf Augenhöhe zu heben.

Kompetenz 4: Potenzial erkennen und gezielt einsetzen können 

Du unterstützt andere dabei, ihr Potenzial zu erwecken, wie du auch deine eigenen Stärken stärkst. Du gehst mit Persönlichkeit in Führung.

Kompetenz 5: Selbstmarketing 

Du machst dich hör- und sichtbar, du hast einen Stil, stehst für deine Werte und Ziele ein, um deine Vision zu verwirklichen. 

Kompetenz 6: Klarheit  

Du verschaffst dir innere Klarheit für äußere Klarheit innhalb deiner Kommunikation und Führung. Du bist klar in der Sache und empathisch mit Menschen.

Kompetenz 7: StrahlKraft 

Innere Haltung für äußere Haltung für eine eine Aura, in der man sich gerne aufhält, und eine Ausstrahlung, die Menschen in ihren Bann zieht. 

Eines meiner Lieblingszitate von Buddha dazu ist: 

„Was du denkst bist du, was du bist strahlst du aus, was du ausstrahlst, ziehst du an.“

Zu diesen Kompetenzen gibt es ein Workbook: Souful Leadership – Die 7 Kompetenzen, die du brauchst . Dieses Workbook soll dich dabei unterstützen, einmal wieder inne zu halten, um dich zu reflektieren. Weiter findest du darin wertvolle Impulse und Übungen, um als strahlender Leitstern auch anderen den Weg zu leuchten.

Du kannst dich jetzt auch fragen:

  • Welche dieser 7 Kompetenzen haben mich bisher schon weiter gebracht?
  • Welche lebe ich noch nicht?

Die Essenz des Ganzen ist aus meiner Sicht: Soulful Leader*innen schaffen eine echte Verbindung zu Menschen. So, dass diese Menschen ihnen vertrauen und mit Freude folgen. Wahre Leder*innen machen andere Menschen groß und nicht im Gegenteil. Sie stehen für ihre Werte ein, sie inspirieren und lassen die Menschen ihres Umfeldes neben sich wachsen. 

Was viele Zuhörer*innen sehr stark beschäftigt, wie ich anhand der Zahlen im Hintergrund sehen kann, ist das Thema Veränderung und Loslassen. Doch der Reihe nach.  

Platz 2, Episode 7:

Lass los, was dich unzufrieden macht – Erschaffe Platz für kraftvolles Neues 

Hier habe ich darüber gesprochen, wie schwer es Vielen fällt, loszulassen und vielleicht kennst du das auch? Vielleicht stehst du sogar aktuell vor dieser Herausforderung und musst oder willst etwas oder jemanden loszulassen. 

Dazu möchte ich dir sagen: „Loslassen“ klingt immer so einfach, doch es ist in der Regel ein Prozess. Insbesondere  dann, wenn es um lieb gewonnene Menschen, Gewohnheiten oder das private oder geschäftliche Umfeld geht. Das bedeutet nicht nur Loslassen – es bedeutet Veränderung. Und es bedeutet Neubeginn. Es bedeutet Leid und Freud gleichermaßen. Glücklicherweise in genau dieser Reihenfolge!

Das Zitat eines unbekannten Autors:

„Wer fliegen will, muss loslassen was ihn runterzieht“,

bringt es sehr gut auf den Punkt.

Vielleicht ist genau das der Impuls, den du heute brauchst?

Wie bereits erwähnt, Loslassen bedeutet Veränderung. Somit kommen wir zu einer weiteren, der beliebtesten Episoden.

Platz 3, Episode 14: 

Wie du Veränderungen meisterst – In 7 Phasen zur neuen Identität

Zur Erinnerung, die 7 Phasen- nach Elisabeth Kübler-Ross – sind:

Phase 1: Die „Schockstarre“ in der ersten Veränderungsphase
Phase 2: Der Widerstand gegen die Veränderung
Phase 3: Rationale Einsicht der Veränderung
Phase 4: Das „Tal der Tränen“ in der Change-Kurve
Phase 5: Ausprobieren und Lernen
Phase 6: Die Erkenntnis und ein klares Bild von der Zukunft
Phase 7: Kontinuierliche Lernerfolge und Integration der Veränderung

Hier ging darum, dich zu inspirieren, wie du möglichst leicht durch Veränderungsprozesse gleiten kannst, um in deine „neue Identität“ zu schlüpfen. 

Stelle dir hierzu einmal die Frage: 

Wer musst du heute sein, um dort anzukommen?  

Halte dir vor Augen, dass ein Wandel dich immense Energie kostet und du manchmal zweifeln wirst, selbst wenn du jetzt bereit dazu bist diesen Weg zu gehen. Das ist normal. Sei also vorbereitet und lass dich nicht vom Weg abbringen!

Apropos, hier kann sich in die Reihe gleich anschließen:

Platz 4, Episode 4: 

Werde unaufhaltsam – 3 magische Fragen für deinen Erfolg als Umsetzer*in 

Auch sehr oft gehört! Insofern denke ich, bedingt durch die aktuelle Zeit und persönliche Präferenzen, scheint das Thema Veränderung und voran kommen, ein großes Thema für meine Zuhörer*innen zu sein. 

Anmerkung:

Schreibe mir gerne einmal, welches Thema dich im Moment besonders beschäftigt, wozu ich einmal eine Episode aufnehmen sollte oder wozu du dir noch mehr Impulse wünschst. Wovon willst du mehr, wovon weniger?

Zum einen ist das deine Chance, gerne auch für ein Coaching zu deinem Thema direkt am Mikro, oder ganz anonym, indem ich nur dein Thema innerhalb einer Solofolge aufgreife. Zum anderen hilfst du mir dabei, den Podcast mit noch mehr Mehrwert für dich und andere zu gestalten.

Nun zurück zu Episode 4:

Wenn auch deine To-do Liste oft aus allen Nähten platzt und du manchmal gar nicht weißt, wo du anfangen oder weitermachen sollst, wenn dann ab und zu auch noch ein „Vögelchen“ namens „Ablenkung“ in dein Ohr zwitschert und deinen Fokus irritiert, dann kann ich dir sagen, bist du damit definitiv nicht alleine.

Jetzt interessiert dich sicher, wie ihr beide – das „Vögelchen“ und du – das hinbekommen könnt?

Hier kommen die 3 magischen Fragen ins Spiel, die du dir in solchen Momenten stellen kannst:

  • Welche Aufgabe, welcher erste Schritt hat die größte Hebelkraft?
  • Was sollte ich jetzt sein lassen, obwohl es dringend ist?
  • Was kann ich delegieren?

Habe Vertrauen in, und Freude an, deinem Tun. Dabei sind die Zauberworte: Entscheidung, Fokus und Tun. Vergiss dabei nicht: Erfolg folgt der Freude!

Platz 5, Episode 33: 

4 Säulen für mehr Balance in Führung – Was jetzt wirklich für dich zählt

Diese Folge passt sehr gut in diese Reihe. Denn neben dem Schaffensdrang und all den To-dos, neben den Führungsaufgaben, den Themen und Sorgen, die wir, mal mehr oder weniger haben, dürfen wir nicht vergessen zu leben!

Dazu haben wir die 4 Lebensbereiche 

  1. Berufliche Leistung
  2. Soziale Kontakte
  3. Gesundheit und 
  4. Sinn 

einmal näher betrachtet und ich hatte dich dazu aufgefordert, jedem dieser Bereiche eine Punktzahl von 1 -10 zu geben, wobei 1 „sehr schlecht“ und 10 „besser geht’s nicht“ bedeutet.

  • Wie ist die Gewichtung und somit die Balance der 4 Säulen? 
  • Wo gibt das größte Defizit? 
  • Was würde es für deine Balance und dein Leben bedeuten, wenn du das jetzt verändern würdest? 

Platz 6, Episode 21: 

Trotz Selbstzweifel in Führung gehen – Bin ich gut genug?

Das beschäftigt auch die oder den ein oder anderen Hörer*in. Und, nein, das ist absolut keine Schande! Denn es betrifft auch gestandene Führungspersönlichkeiten. Insbesondere diejenigen, die viel „auf dem Kasten haben“ und bei denen die eigenen Ansprüche an sich selbst sehr hoch sind. 

In Momenten des (Selbst-) Zweifels hilft:

  • Sich diesen Gedanken und den damit verbundenen Emotionen zu stellen.
  • Diese “Mindf.cks”, wie es Dr. Petra Bock nennt, einmal aufzuschreiben und auch laut auszusprechen.
  • Dir deine bisherigen Erfolge bewusst zu machen
  • zu reflektieren, warum du für diese Position ausgewählt wurdest und wer dir das durchaus zutraut, dass du diese ausfüllen wirst.
  • Warum du Leader*in sein willst oder bist?
  • Zu visualisieren, wie du dein Leadership zukünftig gestalten willst und wie du dich dabei fühlen wirst.  

Platz 7, Episode 13:

Gedankenhygiene für gute (Selbst-) Führung – Wie du hinderliche in förderliche Gedanken wandelst

Diese Folge passt ebenso sehr gut in die Reihe. Hierin habe ich den Fokus darauf gelegt, dass wir nicht immer alles glauben sollten, was wir so den ganzen Tag denken! Denn dann sehen wir vor lauter „Gehirn-Nebel“ oft die Lösung nicht. 

Meistens sind es eben unsere eigenen Gedanken, mit denen wir uns und unserem Erfolg selbst im Weg stehen.

Solltest du also einmal Gedanken haben, wie: 

„Ich schaffe  es nicht“! 

Dann formuliere diesen doch einmal um in: 

„Ich habe den Gedanken, dass ich es nicht  schaffe“. 

Mit dem ersten Satz assoziierst du dich voll und ganz mit der Aussage, mit dem zweiten Satz nimmst du mehr die Perspektive des Beobachters ein und du kannst wieder in einen positive Haltung kommen.

Es macht einen immensen Unterschied und „funkt“ gleich noch an das Unterbewusstsein, dass es ist, was es ist, nämlich nur ein Gedanke und nicht die Realität.

Und das ist nur ein Tipp aus dieser Folge. Für mehr, höre unbedingt rein!

 

Platz 8, Episode 5:

Diamonds are a Leader’s best friends – Erwecke das Potenzial für einzigartige Strahlkraft

Die Metapher der Schmuckkommode mit 6 unterschiedlichen Schubladen habe ich mir für diese Folge und für dich ausgedacht, damit wir ganz bewusst einmal Schubladen öffnen können. 

In jeder dieser Schubladen liegen fein säuberlich nach Typen und Schliff sortierte Diamanten. Jeder dieser Diamanten steht für einen Persönlichkeitstypen – oder vielmehr einen Persönlichkeitsanteil – die dir dazu dienen sollen, dich, wie auch dein Team zu reflektieren und eine bessere Wahrnehmung der Potenziale und Bedürfnisse zu entwicklen. 

Jeder Menschen hat ganz einzigartige Facetten und einen besonderen Schliff und seine individuelle Strahlkraft. Um das im Ganzen zu beschreiben oder zu  erfassen, reichen 6 Schubladen sicher nicht aus. Doch sie können dabei helfen, zu verstehen, dass jeder von uns einzigartig und besonders ist. Das zu erkennen hilft Andersartigkeit zu respektieren und zu wertschätzen. So kannst du deine Führung wesentlich wirksamer gestalten. 

Und, wie ich bereits öfter erwähnt habe:

80 % der Führung ist Kommunikation.

Dieses gilt es klar und empathisch zu gestalten. Somit kommen wir zu:

 

Platz 9, Episode 16:

Klare Kommunikation für empathische Leaderinnen und Leader – 6 Schritte zu mehr innerer und äußerer Klarheit

Darin beleuchte ich die Gründe, Hürden und Auswirkungen, die gerade empathische Menschen daran hindern, klar zu  kommunizieren und zeige dir 6 Schritte auf, die dich näher an deine innere und äußere Klarheit bringen. Aber auch Leader*innen, die sich selbst nicht als höchst empathisch empfinden, kommen auf ihre Kosten, da sie lernen, wie ihre empathischen Mitmenschen ticken und sie somit kommunikativ besser abholen können. 

Unterm Strich ist es zunächst wichtig, sich innerlich klar zu sein, um außen klar auftreten und kommunizieren zu können. Nimm dir Zeit für deine Selbstreflexion, formuliere dir eigene Leitfragen oder nutze die folgenden und notiere dir deine Erkenntnisse:

  • Wo fehlt dir die Klarheit?
  • Wie kannst du klarer werden?
  • Was musst du dafür tun?

Ja, und wenn du das herausgefunden hast, dann tue es!

Alle 6 Schritte zu mehr Klarheit, in Episode 16.

Platz 10, Episode 11:

Raus aus der Komfortzone rein ins Leadership“

In Führung zu gehen, bedeutet auch heute noch, klare An- und Aussagen machen zu können. Auch, wenn du einen eher kooperativen Führungsstil bevorzugst.

Ein Team braucht einen Teamleader – oder eine Teamleaderin!

Wichtig ist, einen wachen Blick für unterschiedliche Führungsbedürfnisse zu haben und Ansätze eines situativen Führungsstils zu integrieren. Letztendlich geht es darum, deinen eigenen Führungsstil zu entwickeln. 

Dazu musst du an der ein oder anderen Stelle deine Komfortzone verlassen, um in die Wachstumszone zu kommen und deine Führungsposition voll einzunehmen und auszufüllen. 

 

Platz 10 + 1, Episode 38:

Leadership heißt vorleben – Warum tust du, was du tust?

Als ich eben noch einmal in die Podcast Analyse-Daten schaute, ist mir klar geworden, es muss einen Platz 10 +1 geben. Denn diese, erst vor 14 Tagen veröffentlichte Folge, ist direkt „durch die Decke gegangen“ und hat in so kurzer Zeit bereits Gleichstand mit dem ursprünglichen Platz 10. 

Noch dazu ist die Essenz dieser Episode ein wunderschönes Schlusswort:

Jede Veränderung muss zuallererst „von oben“ vorgelebt werden!

Damit steht und fällt alles!

Beispielsweise kann eine Geschäftsführerin nicht von „Wertschätzung“ im Leitbild des Unternehmens reden und dann durch die Firmenflure laufen und niemanden eines Blickes würdigen. Das funktioniert nicht. Nur, wenn wir vorleben, was wir predigen, ist es glaubwürdig und überzeugend und reißt andere mit, es gleichzutun.

 

Sei du der Leitstern

Also, liebe Soulful Leaderin, lieber Soulful Leader, sei du der Leitstern, der anderen den Weg leuchtet! Ich freue mich sehr, wenn ich dich mit meinem digitalen Journal oder dem  Podcast – oder auch im Rahmen eines Coachings oder Seminars – weiter auf deinem Weg begleiten und unterstützen darf. 

An dieser Stelle möchte ich auch einmal DANKE sagen:

Danke für’s Zuhören und Lesen, für all die Weiterempfehlungen, für die schönen Rückmeldungen und Sternebewertungen bei den Podcast Apps und für die tollen Fragen, die du mir im Laufe der Zeit eingeschickt hast. 

Ja, und gerne mehr davon!

Denn je genauer ich weiß, wie ich dich unterstützen kann, desto individueller kann ich diese Inhalte für dich gestalten und desto höher wird der Mehrwert dieses Journals oder Podcasts für dich sein.

Ganz herzlichen Dank auch an alle, die im Soulful Leadership Podcast zu Gast waren und diesen mit ihrem Know-how und ihren Geschichten bereichert haben!

Danke an Nikol Fischer-Klescic, Sandra Barth, Matthias Hechler, Dr. Nicole Meier, Oliver Rödig, Melinda Cange, Anna Glück, Andrea Verspohl und Patric Gnirss. Weitere Gäste stehen bereits in der Warteschleife. 

 

Ich freue mich, wenn du weiter zuhörst oder auch hier im digitalen Journal vorbeischaust – und auf alles, was da noch so kommt! Auf in das zweite Jahr des Soulful Leadership Podcasts! 

Herzlichst
Deine Christine 

Werde Teil des Soulful Leadership Podcasts

Du hast eine Frage, einen Themenwunsch oder möchtest deine Story teilen. Sende mir ganz einfach eine Sprachnachricht.